FDP wählt Vorstand und nominiert Bucksteeg für OB-Wahl

FDP fordert Zweigleisigkeit zwischen Bottrop und Essen

Beim Kreisparteitag der Bottroper FDP am 15. Februar wurden Vorsitzender Andreas Mersch und Schatzmeister Andreas Bucksteeg in ihren Ämtern bestätigt. Neu als Stellvertreter wurde Gunnar Steentjes gewählt. Ratsfrau Gabriele Schmeer, Ratsherr Oliver Mies, Jens Friedemann und Mike Heinke (Junge Liberale) komplettieren als Beisitzer den Kreisvorstand. Die Bottroper Liberalen nominierten Andreas Bucksteeg zudem als ihren Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl.

Die Ereignisse der letzten Woche in Thüringen beschäftigten auch die hiesige FDP. Andreas Mersch stellte noch einmal klar, dass es auch hier in Bottrop keine Kooperation mit der AfD geben werde. Die Klarstellung durch die Bundes- und Landespartei sei notwendig gewesen. „Wir verwahren uns davor, in die rechte Ecke gestellt zu werden“, so Mersch.

Inhaltlich sprechen sich die Bottroper Liberalen für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke zwischen Bottrop und Essen aus zur Stabilisierung des Bahnverkehrs. Unterstützung erhielten Sie dabei von Michael Tack, Vorsitzender des FDP Stadtverbands Gladbeck. Die FDP fordert Oberbürgermeister Tischler auf, sich im Interesse der Pendler und Reisenden aktiv für dieses Projekt einzusetzen. Die eingleisige Infrastruktur werde durch das neue Betriebskonzept seit Fahrplanwechsel an ihre Grenzen geführt. Die Gelegenheit sei günstig, so Mersch, da der Bund gerade den Ausbau des Bahnverkehrs mit 86 Milliarden Euro beschlossen hat (WAZ berichtete). „Hier muss Bottrop aktiv Bedarf anmelden, sonst passiert nichts“, folgert Mersch. Weiterhin fordern die Liberalen Technologieoffenheit beim Klimaschutz und deshalb Wasserstoff von der Energiesteuer zu befreien. Diesen Antrag wollen sie zusammen mit anderen Kreisverbänden auf dem Bundesparteitag im Mai einbringen.

Der Bezirksvorsitzende Ralf Witzel (MdL) ehrte in seinem Grußwort Ruth Becker, Urgestein der Bottroper Politik, für 50 Jahre Mitgliedschaft in der FDP und dankte ihr für ihr über die Parteigrenzen hinweg anerkanntes Engagement.


-- Download PDF --