LSB: Freies WLAN für Flüchtlinge

In einem Brief an Oberbürgermeister Tischler bittet die Ratsgruppe Liberal Sozial Bürgernah (LSB) um Unterstützung, bei der Einrichtung von freiem WLAN in Bottroper Flüchtlingsheimen.

„Internet ist oft die einzige Verbindung zu Verwandten in der Heimat“, erklärt Oliver Mies (FDP), „Mobilfunkverträge dürfen Flüchtlinge aber noch nicht abschließen. Prepaid-Datentarife hingegen sind teuer. Deshalb wäre gerade hier freies WLAN besonders hilfreich“.

In Hamburg, Frankfurt, Essen gäbe es schon freies Internet für Flüchtlinge, ergänzt Ratsfrau Gabriele Schmeer, bald auch in ganz Baden-Württemberg. „Ein Internetzugang erleichtere das Zurechtfinden in der neuen Umgebung und unterstützt beim Erlernen der neuen Sprache oder bei der Vorbereitung auf Behördengänge“, so Schmeer weiter „auch deshalb halten wir einen Internetzugang für besonders wichtig und hoffen auf organisatorische Unterstützung der Stadt“. (jf)


Offener Brief der Ratsgruppe LSB an den Oberbürgermeister der Stadt Bottrop, Bernd Tischler: [hier…]


-- Download PDF --